Facebook
Twitter
E-Mail
Suche
  • Augustiner Bräu, München

    Die neu installierten raumlufttechnischen Anlagen in den Lagerkellern stellen sicher, dass keine Feuchteschäden auftreten und die Mitarbeiter mit Frischluft versorgt werden.

    Foto © Augustiner-Bräu Wagner KG

Entfeuchtung Lagerkeller

Seit 1328 wird Augustiner Bier in München abgefüllt. Die Augustiner-Bräu Wagner KG ist somit die älteste Brauerei Münchens. Die Traditionen werden dort in besonderer Weise bewahrt und mit modernster Technik verknüpft. So besitzt die Brauerei noch eine eigene Tennenmälzerei und das Bier wird noch in historischen Gewölbekellern gelagert. Damit ergeben sich besondere Aufgabenstellungen für die Technik. Durch Reinigungs- und Wartungsarbeiten in den Bediengängen der Lagerkeller wird die Raumluftfeuchte erhöht. Bei der Abfuhr des anfallenden CO2 strömt zusätzlich feuchtwarme Luft von außen bzw. angrenzenden Bereichen in die Lagerkeller. Zur Vermeidung von Feuchteschäden muss die Raumfeuchte begrenzt werden. Maßgebend sind die Lagertemperatur des Biers und die in diesem Zusammenhang notwendige Feuchteaufnahme der Raumluft.

Die neu installierten raumlufttechnischen Anlagen in den Lagerkellern stellen sicher, dass keine Feuchteschäden auftreten und die Mitarbeiter mit Frischluft versorgt werden. Bei CO2 Anfall werden die Anforderungen hinsichtlich maximal zulässiger Konzentrationen eingehalten. Die den Lagerkellern zugeführte Luft wird zentral zweistufig entfeuchtet. Die Stufe 1 erfolgt konventionell über einen Solekühler, die Stufe 2 wird über einen Entfeuchtungsrotor realisiert. Somit sind Zuluftfeuchten vergleichbar mit den trockenen Wintermonaten möglich, d.h. <2 g Wasser pro kg trockener Luft auch bei extremen Außenfeuchten. Im Winterfall ist keine Entfeuchtung notwendig. In dieser Zeit erfolgt die Luftaufheizung kostengünstig über Abwärme aus dem Kühlwasserkreislauf. Die Ablufterfassung erfolgt bedarfsgerecht im Bodenbereich (CO2) und an den Hochpunkten der Gewölbe (Feuchte) am Ende der einzelnen Bediengänge. Deshalb kann auf Luftleitungen innerhalb der Bediengänge verzichtet werden. Ein energetisch günstiger Betrieb wird sichergestellt, da die Lüftungsanlagen mit variabler Luftmenge abhängig vom CO2-Anfall und der raumklimatischen Parameter arbeiten.

+
Objekt: Augustiner-Bräu Wagner KG, München
Bauherr: Augustiner-Bräu Wagner KG, München
Projektumfang: Raumlufttechnische Anlagen mit Mess-/Steuer- und Regelungstechnik
Anlagenleistung: Gesamtluftmenge Zuluft 9000 m³/h; Abluft max. 4 x 9000 m³/h; Entfeuchtungsleistung 110 l/h

Objektbericht als pdf-Download

Anlagenbau Augustiner Bräu München ↓

Sie benötigen fachmännische Beratung für Ihr Projekt?
Kiefer Außendienst Kontakt »

Anlagenbau

Ausgehend von der Aufgabenstellung entwickelt Kiefer zielgerichtet in enger Zusammenarbeit mit Bauherren, Ingenieurbüros und Architekten luft- und klimatechnische Lösungen. Auch die Realisierung der gemeinsam erarbeiteten Lösung können Sie verlässlich in unsere Hände legen. Wir realisieren für Sie effizient die komplette Anlagentechnik samt Gebäudeleitsystem und lassen Sie auch bei der Wartung der Gesamtanlage nicht im Stich.

+

Kiefer Luft- und Klimatechnik GmbH

Kiefer Luft- und Klimatechnik GmbH ist eines der führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Luft- und Klimatechnik. Das Leistungsspektrum umfasst die Beratung, Planung und Ausführung von Anlagen in der Komfort- und Industrieklimatisierung sowie deren Montage und Wartung. Darüber hinaus vertreibt Kiefer weltweit seit mehr als 3 Jahrzehnten hochwertige Lüftungskomponenten wie Schlitz-, Wand- und Quell-Luftdurchlässe, Kühldeckenpaneele und die Betonkernaktivierung, die im firmeneigenen Labor entwickelt werden.

© 2018 Kiefer Luft- und Klimatechnik GmbH