Facebook
Twitter
E-Mail
Suche
  • haus salzkammergut, Gmunden

    Das neue Kompetenzzentrum haus salzkammergut in Gmunden, Österreich.

    Foto © Gerd Kressl
     
  • In eineinhalb Jahren Bauzeit wurde aus dem alten, denkmalgeschützten Forstamt ein lebendiger Ort der Begegnung.

    Foto © Gerd Kressl

haus salzkammergut, Gmunden

Am Gmundner Klosterplatz ist ein Kompetenzzentrum entstanden, das Bewährtes und Neues verknüpft. Das „haus salzkammergut“ präsentiert sich zudem als moderne Bankfiliale ebenso wie als Innovationszentrum für Unternehmer und Start-ups oder Ort der Begegnung für Menschen aus der Region. In eineinhalb Jahren Bauzeit wurde aus dem alten, denkmalgeschützten Forstamt nun ein lebendiger Ort der Begegnung. In einem harmonischen Zusammenspiel treffen im haus salzkammergut jetzt Altes und Neues, Tradition und Innovation aufeinander. Seine Dynamik und Lebendigkeit erhält das haus salzkammergut durch die Vielfalt der Menschen, für die es entstanden ist: durch seine KundInnen, UnternehmerInnen, MitarbeiterInnen, IdeenentwicklerInnen, QuerdenkerInnen und durch diejenigen, die sich bei einem guten Essen oder einer Tasse Kaffee entspannen oder miteinander kommunizieren wollen.

Besonderheiten

Die hochwertigen Konferenzräume für den Neubau des haus salzkammergut wurden für den Schallschutz mit einer Akustik-Lamellendecke und zur Kühlung der Räume mit Umluft-Geräten mit bis zu -14 K Untertemperatur der Zuluft geplant. Zur komfortablen und zugfreien Einbringung der Luft wurden thermisch isolierte Schlitzdurchlässe vorgesehen.
Mit der frühen Einbindung der Fa. Kiefer in den Planungsprozess der Luft- und Klimatechnik konnte den Entwürfen der Architekten entsprochen und eine optimale Integration der INDUL Schlitzdurchlässe in die Akustik-Lamellendecke erreicht werden. In den Beratungsbereichen wurde der INDUL Schlitzdurchlass voll-asymmetrisch an der Wand angeordnet, um die Struktur der gelochten Akustikdecken und die Beleuchtung nicht zu unterbrechen.

Lesen Sie mehr im Objektbericht ↓

+
Objekt: www.haussalzkammergut.at - Gmunden, Österreich
Bauherr: Raiffeisenbank Salzkammergut, Gmunden, Österreich
Fachplaner: Technisches Büro Ing. Wolfgang Taus, Ried im Innkreis
Architekten: Hinterwirth Architekten, Gmunden, Österreich
Luftdurchlass-System: ca. 90 lfm. Schlitzdurchlass INDUL in versch. Ausführungen
Fertigstellung; 2018

Objektbericht als pdf-Download

INDUL haus salzkammergut ↓

Sie benötigen fachmännische Beratung für Ihr Projekt?
Kiefer Außendienst Kontakt »

Funktion Luftdurchlass INDUL

Die Zuluft wird in feine Einzelstrahlen aufgeteilt und abwechselnd links und rechts im 45°-Winkel in den Raum geführt. Das Ergebnis ist eine besonders gleichmäßige Luftverteilung mit einer optimalen diffusen Raumluftströmung – ohne spürbaren Luftzug.

Systemvorteile

  • Völlig zugfreie Luftverteilung
  • Geringe Schlitzbreiten ab 15 mm
  • Unauffälliger Einbau in Deckenfugen
  • Temperaturdifferenz bis – 14 K
  • Helle und saubere Decken durch Freistrahlcharakteristik
  • Einfache, schnelle und saubere Montage in alle Deckensysteme
  • Spezieller Montagesatz zum Einbau in Gipsdecken
+

Kiefer Luft- und Klimatechnik GmbH

Kiefer Luft- und Klimatechnik GmbH ist eines der führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Luft- und Klimatechnik. Das Leistungsspektrum umfasst die Beratung, Planung und Ausführung von Anlagen in der Komfort- und Industrieklimatisierung sowie deren Montage und Wartung. Darüber hinaus vertreibt Kiefer weltweit seit mehr als 3 Jahrzehnten hochwertige Lüftungskomponenten wie Schlitz-, Wand- und Quell-Luftdurchlässe, Kühldeckenpaneele und die Betonkernaktivierung, die im firmeneigenen Labor entwickelt werden.

© 2018 Kiefer Luft- und Klimatechnik GmbH