Facebook
Twitter
E-Mail
Suche
  • Neue CSU Parteizentrale München

    Die Erneuerung der Luft- und Klimatechnik in der neuen CSU Parteizentrale in München war aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen eine große Herausforderung. 

    Foto © Kiefer GmbH

Kühldeckenpaneel INDUCOOL - Neue CSU Parteizentrale München


Die CSU hat für ihre neue Parteizentrale das ehemalige Haus des Langenscheidt Verlags, in der Mies-van-der-Rohe Straße 1, ausgewählt. Zuvor war es jedoch notwendig, das 15 Jahre alte Gebäude auf die Bedürfnisse des neuen Eigentümers anzupassen. Die technische Modernisierung und Ausstattung der Sitzungssäle und der Veranstaltungsräume standen dabei im Vordergrund. Dazu gehörte auch die Erneuerung der Luft- und Klimatechnik. Die hohen Kühllasten und große Luftmengen, machten eine komplette Neuplanung erforderlich, die zugleich einen optimalen thermischen Komfort für die Nutzer gewährleisten sollte. Aufgrund der sehr guten Erfahrungen in der Umsetzung vorheriger Projekte mit Kiefer, entschied sich das planende Ingenieurbüro ITG GmbH Landshut für eine Kombination aus  INDUCOOL-Kühldeckenpaneelen und INDUL-Schlitzdurchlässen.

Auch das Architekturbüro Weickenmeier, Kunz + Partner war von der ansprechenden Optik und der übergangslosen Integration der Komponenten in die Deckengestaltung überzeugt. Die detaillierte gemeinsame Planung aller Projektbeteiligten ermöglichte auch in diesem Projekt eine gelungene Verbindung von anspruchsvoller Luft- und Klimatechnik und einer optisch ansprechenden Deckengestaltung.

Technische Herausforderung

Die Herausforderung in diesem Projekt lag in der Kombination unterschiedlicher Anforderungen: Hohe Kühllasten in den Sitzungssälen und Konferenzbereichen auf der einen Seite und Anpassung an die besondere Raumgeometrie, die wesentlich durch die gerundete Fassade bestimmt ist, auf der anderen. Hier musste ausnahmsweise einmal das Eckige in das Runde und nicht das Runde in das Eckige. Die hohe Dichte der Veranstaltungstechnik benötigte darüber hinaus sehr viel Raum an der Decke. Während die INDUCOOL-Paneele die hohe Kühllastanforderung erfüllen, werden die erhöhten Luftmengen über die INDUL Schlitzdurchlässe abgedeckt. Mit dieser innovativen Kombination konnten alle Rahmenbedingungen unter den sehr hohen Komfortanforderungen optimal erfüllt werden.

Lesen Sie mehr im Objektbericht ↓

 

+
Objekt: CSU Parteizentrale München
Bauherr: Christlich-Soziale Union in Bayern e. V.
Architekten: Weickenmeier, Kunz + Partner Architekten, Ingenieure GmbH, München
Planer TGA: ITG GmbH, Eching / Weixerau
Komponenten: 150 lfm INDUCOOL-Compact Kühldeckenpaneele, 70 lfm Schlitzdurchlässe INDUL V24 und V45
Fertigstellung: 2016

Objektbericht als pdf-Download

INDUCOOL CSU Parteizentrale München ↓

Sie benötigen fachmännische Beratung für Ihr Projekt?
Kiefer Außendienst Kontakt »

Funktion Kühldeckenpaneel INDUCOOL

INDUCOOL kühlt mit Luft und Wasser. Der größte Teil der Wärmeenergie wird schnell und wirtschaftlich über Kühlwasser abgeführt. Hochwertige Luftdurchlässe gewährleisten einen hohen Komfort durch eine optimale Luftverteilung.

Systemvorteile

  • Hoher thermischer Komfort mit geringen Luftgeschwindigkeiten
  • Die Kühlpaneele beanspruchen nur 5 –10% der Deckenfläche
  • Reduzierung der Energiekosten durch Nutzung des Außenluft-Kühlpotentials
  • Große Kühlleistung bis zu 500 W/m
  • Temperaturdifferenz bis –14 K    
  • Integration der Kühlpaneele in kostengünstige Standarddecken
  • Montage ohne Zwischendecke
  • Es wird kein vollflächiges Kühlwassersystem benötigt
+

Kiefer Luft- und Klimatechnik GmbH

Kiefer Luft- und Klimatechnik GmbH ist eines der führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Luft- und Klimatechnik. Das Leistungsspektrum umfasst die Beratung, Planung und Ausführung von Anlagen in der Komfort- und Industrieklimatisierung sowie deren Montage und Wartung. Darüber hinaus vertreibt Kiefer weltweit seit mehr als 3 Jahrzehnten hochwertige Lüftungskomponenten wie Schlitz-, Wand- und Quell-Luftdurchlässe, Kühldeckenpaneele und die Betonkernaktivierung, die im firmeneigenen Labor entwickelt werden.

© 2018 Kiefer Luft- und Klimatechnik GmbH