INDUCOOL-Compact

INDUCOOL ist ein Hochleistungs-Kühldeckenpaneel. Die Kühlung erfolgt gleichzeitig über Luft und Wasser. Die Zuluft wird durch den integrierten Schlitzdurchlass zugfrei in die Aufenthaltsebene verteilt. Ein Verfahren, das Wärmeübergang und Kühlleistung erheblich steigert.

Die Stärken von INDUCOOL

Energie

Geringer Energiebedarf durch freie Kühlung (Free Cooling), hygienische Mindestluftmenge und Abfuhr der Restwärme über Kaltwasser.

Architektur

Edle Aluminiumprofile ermöglichen die Nutzung als Gestaltungselement, die geringe Belegungsdichte bietet den Architekten eine freie Deckengestaltung.

Technik

Der integrierte hochinduktive Schlitzdurchlass erfüllt selbst höchste Anforderungen an den Raumkomfort.

Funktion

Der integrierte Schlitzdurchlass zieht durch seine Induktionswirkung die warme Raumluft über die wassergekühlten Aluminiumrippenplatten. Dadurch wird je nach Dimensionierung eine Kühlleistung von bis zu 500 W/m erreicht. Es genügt deshalb, nur 5-10% der Deckenfläche mit INDUCOOL-Paneelen zu belegen. Der Rest der Decke bleibt frei und steht Architekten für die freie Gestaltung zur Verfügung. Die Induktion an der Unterseite des INDUCOOL-Paneels - und somit unmittelbar im Raum - sorgt für einen raschen Abbau der Ausblasgeschwindigkeit und Temperaturdifferenzen, so dass im Aufenthaltsbereich höchste Anforderungen an den Raumkomfort erfüllt werden.

Kühlleistung bis zu 500 W/m
Paneelbreite 295 mm
Paneellänge 500 - 1750 mm
Bauhöhe 145 mm
Flächenbelegung 5 - 10 %
Sehen Sie hier unser Strömungsvideo:

Einbausituation

Verschiedene Deckenanschlussprofile stellen eine perfekte Integration in sämtliche Deckenkonstruktionen sicher. Bei geschlossenen Deckensystemen ist sogar eine Revisionierbarkeit über das INDUCOOL-Band möglich. Damit eröffnen die INDUCOOL-Paneele Architekten einen großen Freiraum für die Deckengestaltung, sei es als durchgehende Bänder oder abgesetzt als Einzelpaneele. Erfahren Sie hier mehr....

Einbau in Mineralfaserdecke
mit Leitprofil 1

Einbau in Metalldecke
mit Leitprofil 3

Einbau in Gipskartondecke
mit Leitprofil 3-GK

Hygiene und Reinigung

Der Wärmeaustausch erfolgt bei INDUCOOL direkt an den Rippenplatten an der Unterseite des Kühlpaneels. Im Gegensatz zu klassischen Kühlbalken strömt die Sekundärluft (Raumluft) nicht über den Zwischendeckenraum und auch nicht in den Anschlusskasten, so dass es hier zu keiner Verschmutzung kommt. Die niedrige Zulufttemperatur und die damit verbundene Entfeuchtung der Zuluft verhindert außerdem zuverlässig eine Kondensatbildung. Daraus resultierende hygienische Probleme (Keimbildung) können deshalb ausgeschlossen werden. Darum ist das Kühldeckenpaneel INDUCOOL sogar für den Einsatz in Krankenhäusern oder anderen hygienisch sensiblen Räumen geeignet und wurde in diesem Anwendungsbereich schon vielfach eingesetzt.

Je nach Sauberkeit der Raumluft kommt es im Laufe der Zeit lediglich zu einer Staubablagerung an der Rippenplatte. Bei Bedarf können die Rippenplatten durch ein spezielles Verfahren ohne jegliche bauliche Maßnahme sogar während des Betriebes gereinigt werden. Wenn Sie mehr erfahren möchten über die Reinigung der INDUCOOL-Rippenplatten klicken Sie bitte hier .

Download

 

Produkt Anfrage

Produkt Anfrage